100 Lieder und Tänze

100 Jahre Niederösterreich

Anlässlich von „100 Jahre Niederösterreich“ präsentiert die Volkskultur Niederösterreich eine Reise durch das gesamte Bundesland mit Liedern und Tänzen. Täglich wird dazu ein neues Lied oder ein Tanz präsentiert, die in eine bestimmte Stadt oder in einen Bezirk führen, und somit Einblicke in Geschichte und Bräuche dieser Region geben. Singen und tanzen Sie mit!

41

Mo 16. Mai 2022

Hl. Johann von Nepomuk – Festtag 16. Mai

Johannes Nepomuk ist ein Heiliger, der in 1393 sein Martyrium erlitt. Vor allem ist er als Brückenheiliger bekannt – neben Kreuzen und Mariendarstellungen prägen seine Statuen das Land – auch Niederösterreich. Dargestellt ist er in Priesterkleidung mit einem Kreuz in der Hand und einem Heiligenschein mit fünf Sternen.

Kirchen, die ihm geweiht sind: Breitenfurth, Erlauf, Göpfritz an der Wild, Münichsthal, Neuhaus, Stopfenreuth, Trabenreith, Traunfeld und Unterbergern.

Noten downloaden!

Quellen: Heiligenlied allgemein verbreitet. Aufgezeichnet von Norbert Hauer.

Tonbeispiel anhören!

Aus: Zu Dir, o Vater, voll Vertrauen. Geistliche Lieder aus der Weinviertler Singtradition. Hrsg. Volkskultur Niederösterreich, Atzenbrugg 2004.

40

Fr 13. Mai 2022

Masur aus Schwarzenbach (Pielachtal)

Masur = Mazur oder Mazurka – ein Volkstanz, der ursprünglich aus Polen stammt und in vielen Ländern, darunter auch Österreich, Deutschland, aber auch Schweiz, Italien, Frankreich, Schweden, Norwegen, in den Niederlanden, Litauen und sogar auf den Kanaren und bei den Buren in Südafrika getanzt wird.

In Österreich werden drei Hauptformen unterschieden

  • Polka-Mazurka (Masur)

  • Warschauer (Varsovienne)

  • Freie Mazurkaform (Ländlertyp)

Der typische Mazurka-Schritt ist ein Hüpfschritt des Tänzers und der Tänzerin unter Vorneigen des Körpers mit den äußeren Füßen, also der Tänzer mit dem linken, die Tänzerin mit dem rechten, nach vorn. In der 2. und 3. Taktzeit hüpfen beide unter Aufrichten der Körper und etwas vorankommend auf dem Innenfuß zweimal auf.

Tanzbeschreibung downloaden!
Quelle: Ludwig Berghold u. Walter Deutsch: Volkstänze aus Niederösterreich, Bd. 2. NÖ Heimatpflege, Mödling 1988, S. 33, S. 69. Und Wikipedia.

Tonbeispiel anhören!
Stubenmusik Berger
Von der CD taktvoll. Volkstänze aus Niederösterreich, Hrsg. Volkskultur Niederösterreich, Atzenbrugg 2002, CD 3, Nr. 8

Taktvoll mobil: https://taktvoll.app/taenze/1806

39

Do 12. Mai 2022

Aber z´Sittendorf (Ort im Wienerwald)

Scherzlied aus dem Wienerwald. Sammlung Karl Liebleitner (1858-1942).

Noten downloaden!

Aus: Liederösterreich. Volkskultur Niederösterreich/Club Niederösterreich. Atzenbrugg-Wien 1999. S. 22-23.

Tonbeispiel anhören!

ORF Archiv. Musischer Kreis Brunn. 

38

Mi 11.5.2022

Strohschneider aus Zöbern (Wechselgebiet)

Tanzbeschreibung downloaden.

Quellen: Raimund Zoder: Österreichische Volkstänze, 3. Teil. Österreichischer Bundesverlag, Wien 1955, S. 38-39.

Richard Bammer: Niederösterreichische Volkstänze, Arbeitsbehelf. Niederösterreichische Arbeitsgemein­schaft für Volkstanz, Wien o.J., S. 19.

Ludwig Berghold u. Walter Deutsch: Volkstänze aus Niederösterreich, Bd. 1. Landesverband der Trachten- und Heimatvereine für Niederösterreich, Mödling 1975, S. 90-91, S. 104.

Tonbeispiel anhören!

Aus: taktvoll. Volkstänze aus Niederösterreich. Hrsg. Volkskultur Niederösterreich, Atzenbrugg 2006, CD 3, Nr. 3

Taktvoll mobil: https://taktvoll.app/taenze/strohschneider-aus-zoebern

37

Di 10. Mai 2022

Der Woadhofner. Jodler trad.

Dieser dreistimmige Jodler stammt aus dem Ybbstal. Hermann Derschmidt zeichnete ihn 1929 in Oberland in der Marktgemeinde Gaflenz auf und veröffentlichte ihn in Unsere Jodler, Landsberg am Lech 1956, Nr. 24.

Noten downloaden!
Aus: Singen. Das goldene Liederbuch. Volkslieder in Niederösterreich. Christian Brandstätter Verlag. Wien. 2019. S. 170-171.

Tonbeispiel anhören!
Archivaufnahme/Volksliedarchiv der Volkskultur Niederösterreich. g´sungen und g´spielt. Niederösterreich und seine Nachbarn. Dreigesang Draxler-Mader-Niemeczek. Cut 22. 

36

Mo 9. Mai 2022

Puchberger Schottisch (Schneeberggebiet)

Österreichischer Grundtanz

Tanzbeschreibung downloaden!

Quellen: Herbert Lager: Österreichische Tänze, 2. Teil. Österreichischer Bundesverlag, Wien 1969, S. 10-11. NÖVLA F 150 (Abschrift der Signatur im ÖVLW, Raimund Zoder – Volkstanz-Archiv A 1290). Richard Bammer: Niederösterreichische Volkstänze, Arbeitsbehelf. Niederösterreichische Arbeitsgemeinschaft für Volkstanz, Wien o.J., S. 1. Ludwig Berghold u. Walter Deutsch: Volkstänze aus Niederösterreich, Bd. 1. Landesverband der Trachten- und Heimatvereine für Niederösterreich, Mödling 1975, S. 68-72, S. 101-102.

Tonbeispiel anhören!

Puchberger Tanzlmusi. Von der CD taktvoll. Volkstänze aus Niederösterreich, Hrsg. Volkskultur Niederösterreich, Atzenbrugg 2006, CD 1, Nr. 8

Auf Taktvoll mobil https://www.taktvoll.app/taenze/puchberger-schottisch

35

Fr 6. Mai 2022

Große Kügerl

Noten downloaden!

Dieses Soldatenabscheidslied zeichnete Wolfgang Mayer 1972 während einer seiner jährlichen Forschungsreisen zu den deutschen Böhmerwäldler-Siedlungen auf und machte es in seinen Singstunden in Bayern bekannt. Als Fundort gab Mayer Wolfsberg (Gǎrâna) an, eine 1827 von Siedlern aus dem Bayerischen Wald und dem Böhmerwald gegründete Gemeinde. Die ersten beiden Strophen des Liedes sind in umgekehrter Reihenfolge als die beiden letzten Strophen des Soldatenliedes „O du Deutschland, ich muss marschieren“ aus der Zeit um 1809 nachweisbar. Die vorliegende Fassung wurde dem ab 1880 populär gewordenen Lied „Leise tönen Abendglocken“ angepasst, wobei der Text von „O du Deutschland, ich muss marschieren“ von den Sänger:innen entsprechend umgeformt werden musste. Die Melodie stammt von W. Kozuszek und wurde zwischen 1880 und 1920 wiederholt unter dem Titel „Die Mutter im Lazarett“ publiziert. August Hartmann zeichnete 1858 eine Fassung von „Große Kügerl“ auf und lieferte damit einen Beleg für die Verwendung im Bayerischen Wald und im Böhmerwald.

Aus: Dorli Draxler, Edgar Niemeczek. Singen. Volkslieder aus Niederösterreich. Christian Brandstätter Verlag, Wien 2019, S. 346-348.

Tonbeispiel anhören!
Aufnahme: Dorli Draxler, Edgar Niemeczek und Toni Distelberger.

34

Do 5. Mai 2022

Schottischer aus Zemling (Bezirk Hollabrunn)

Tanzbeschreibung downloaden!

Quellen: Karl Horak: Der Volkstanz in der Umgebung von Wien um 1930. In: Jahrbuch des Österreichischen Volksliedwerkes 22.1973, S. 9-25, S. 10.

Karl Horak: Volkstänze um Wien (= Schriftenreihe Volkstanz, Heft 1). Arbeitsgemeinschaft für Volkstanz und Heimatpflege in der Steiermark, Graz 1988, S. 14-15.

Ludwig Berghold u. Walter Deutsch: Volkstänze aus Niederösterreich, Bd. 2. NÖ Heimatpflege, Mödling 1988, S. 48, S. 73.

Tonbeispiel anhören! 

Von der CD taktvoll. Volkstänze aus Niederösterreich, Hrsg. Volkskultur Niederösterreich, Atzenbrugg 2006.

33

Mi 4. Mai 2022

Die Pinzgauer Wallfahrt.
Scherzhaftes Volkslied.

Noten downloaden!

Die Hintergründe dieses Liedes sind die Wallfahrten der Pinzgauer seit 1376 von Zell am See nach Salzburg zum Dorn (wo es laut älteren Berichten zu „Auswüchsen“ und „sündhafter Ausschweifung“ kam), seit dem 15. Jahrhundert nach Heiligenblut am Großglockner sowie die Vertreibung der Salzburger Evangelischen aus dem Fürstbistum Salzburg (1730-1732). Das Lied war zunächst in Norddeutschland populär (siehe die Liedersammlung von Büsching und von der Hagen, 1807), galt aber 1820 auch als bayerisches Volkslied. Verbreitung fand es fast im ganzen deutschen Sprachraum, die Melodie wurde auch oft für Spottlieder verwendet. Das Lied ist auch in So singt Österreich. Thomas Nußbaumer und Franz Posch abgedruckt. S. 108-109. Verlag Löwenzahn. Innsbruck 2012. – Das Lied ist in ganz Österreich verbreitet und wird auch in Niederösterreich gerne von Chören gesungen. Im Tonbeispiel zum Beispiel vom Chor Capella Cantabile aus Hollabrunn - gegründet und geleitet von Alfred Tuzar, der kürzlich das Silberne Ehrenzeichen des Landes Niederösterreich erhielt.

Aus: Die schönsten Lieder Österreichs. Hartmann Goertz und Gerlinde Haid. S. 218. Ueberreuter Verlag. Wien-Heidelberg 1979.
(Das Lied ist auch in So singt Österreich. Thomas Nußbaumer und Franz Posch abgedruckt. S. 108-109. Verlag Löwenzahn. Innsbruck 2012. Beide Quellen sind im Vergleich zum Tonbeispiel eine Variante!).

Tonbeispiel anhören!
von der CD: vielstimmig 8. Volks.Kunst.Lied. Capella Cantabile. Hrsg. Volkskultur Niederösterreich. HeiVo 118. Atzenbrugg 2012.

32

Di 3. Mai 2022

Landler aus Vitis (Waldviertel)

Tanzbeschreibung downloaden!

Quellen: Raimund Zoder: Österreichische Volkstänze, 3. Teil. Österreichischer Bundesverlag, Wien 1955, S. 18-19.

Richard Bammer: Niederösterreichische Volkstänze, Arbeitsbehelf. Niederösterreichische Arbeitsgemeinschaft für Volkstanz, Wien o.J., S. 10-11. Ludwig Berghold u. Walter Deutsch: Volkstänze aus Niederösterreich, Bd. 2. NÖ Heimatpflege, Mödling 1988, S. 26-27, S. 69.

Tonbeispiel anhören!

Von der CD taktvoll. Volkstänze aus Niederösterreich, Hrsg. Volkskultur Niederösterreich, Atzenbrugg 2006.

31

Mo 2. Mai 2022

Im Fruahjåhr bei der Niader

Almlied. trad.

Noten downloaden!

Aus: Liederösterreich. Volkskultur Niederösterreich/Club Niederösterreich. Atzenbrugg-Wien 1999. S. 196-197.

Tonbeispiel anhören!

Sängerrunde Schwarzau im Gebirge im südlichen Niederösterreich. Historische Aufnahme ohne Jahresangabe - aus dem Volksliedarchiv der Volkskultur Niederösterreich - untergebracht in der NÖ Landesbibliothek in St. Pölten.

29

Do 28. April 2022

Kimmt schen hoamli die Nacht.

Abendlied. K.: Wastl Fanderl (1915 - 1991). 

Noten downloaden!

(Mit freundlicher Genehmigung der Familie Fanderl!)

Aus dem niederösterreichischen Liederbuch für die Hosentasche: Liederösterreich. Volkskultur Niederösterreich/Club Niederösterreich. Atzenbrugg-Wien 1999. S. 224.

Tonbeispiel anhören!

Von der CD Toni Pfeffer und Freunde. Volkslieder aus Österreich. Cut 9. 1:52. HeiVo 32. Atzenbrugg 2002.

28

Mi 27. April 2022

Eisnkeilnest
(Zwiefach)

Zwiefach tanzen: Rundtanz rechts (manchmal auch links) herum, meist in geschlossener Walzerhaltung.

Tonbeispiel anhören!

Wechsel zwischen ungeradem und geradem Takt, also z. B. zwischen 3/4- und 2/4-Takt. Der Taktwechsel kann dabei regelmäßig erfolgen, z.B. jeweils zwei Takte in den verschiedenen Rhythmen, wie beim Boxhamerisch, dem einfachsten Zwiefachen, kann aber auch nur vereinzelt oder unregelmäßig im Stück auftreten.

Tanzbeschreibung downloaden!

Aus: Taktvoll vokal.

Hrsg. Volkskultur Niederösterreich, Atzenbrugg 2013 und www.dancilla.com.

(Eisnkeierl ist ein Mundartausdruck für Eisvogel),

27

Di 26. April 2022

Der Mensch soll nicht stolz sein

Dieses belehrende Lied wird bis heute in der vorliegenden Fassung bei Begräbnisgottesdiensten gesungen. Raimund Zoder zeichnete es 1910 in der Prolling bei Ybbsitz auf (NÖ Volksliedarchiv A 66/60). Eine Textvariante stammt von Karl Swiedack mit dem Pseudonym Elmar (1815–1888) aus dem Charakterbild Unter der Erde. Die Melodie dazu stammt von Franz von Suppé (1819–1895).

Noten downloaden!

Aus: Singen. Das goldene Liederbuch. Volkslieder in Niederösterreich. Christian Brandstätter Verlag. Wien 2019. S. 338-339.

Tonbeispiel anhören!

Weinviertler Vokalensemble, ORF Archiv CD.

26

Mo 25. April 2022

Landler aus dem Yspertal

(Dorfstetten – Yspertal)

Tonbeispiel anhören!
Ensemble NÖZiach. Von der CD taktvoll – Volkstänze aus Niederösterreich, Hrsg. Volkskultur Niederösterreich, Atzenbrugg, 2006. CD 1, Cut 4.

Tanzbeschreibung downloaden!
bermittelt durch Rudolf Fischl und seinen Sohn Franz, Dorfstetten.

In: Herbert Lager: Neuere Tanzforschung in Niederösterreich. Waldviertel. 1. Teil.; In: Jahrbuch des Österreichischen Volksliedwerkes 30 (1981), S. 52-81. S. 55.

Taktvoll mobil: https://taktvoll.app/taenze/landler-aus-dem-yspertal

25

Fr 22. April 2022

Hoch vom Ötscher drobn. 

Heimatlied. trad.

Der Ötscher mit seinen 1893 m ist der höchste Gipfel des Mostviertels und ein Wahrzeichen Niederösterreichs, das Österschland Trio ist ein legendäres Volksmusikensemle, dem die Volkskultur NIederösterreich 2009 eine Doppel-CD gewidmet hat. (Auch online erhältlich!)

Noten downloaden!

Aus: Singen. Das goldenen Liederbuch. Volkslieder in Niederösterreich. Christian Brandstätter Verlag. Wien 2019. S 126-127.

Tonbeispiel anhören! Ötscherland Trio

Von der Doppel-CD Ötscherlandtrio. Historische und neue Aufnahmen. Hrsg. Volkskultur Niederösterreich. HeiVo 65. Atzenbrugg 2009. CD 2, Cut 1.

24

Do 21. April 2022

Hiatamadl

Österreichischer Grundtanz

Tonbeispiel anhören!

Schankpartie. Von der CD taktvoll vokal, Hrsg. Volkskultur Niederösterreich, Atzenbrugg 2013, HeiVo 100. Cut 21.

Tanzbeschreibung downloaden!

Quelle: Herbert Lager u. Hermann Derschmidt: Österreichische Tänze, 1. Teil. Österreichischer Bundesverlag, Wien 1959, (2. Aufl.), S. 15, S. 27-28, S. 32.

Melodie 1: Von Franz Rastl 1894 überliefert, aus Gößl im steirischen Salzkammergut; Konrad Mautner, Alte Lieder und Weisen aus dem steyermärkischen Salzkammergute, Wien 1919. S. 391. Melodie 2: Franz Fuchs, Kolsterneuburg, www.volksmusik.cc/volkstanz/hiatamadl.htm.

Text: 1. Strophe: Dorli Draxler und Ernst Scheiber, Liederösterreich, 2. Aufl., Atzenbrugg-Wien 1999, S. 80f.; 2. Strophe: Schankpartie in Anlehnung an aufgezeichnete Texte.

23

Mi 20. April 2022

Übers Bacherl bin i gsprungen

Liebeslied.

Tonbeispiel anhören!

Familiengesang Knöpfl, von der CD Orgel trifft Volksmusik 2, Hrsg. Volkskultur Niederösterreich, HeiVo 140, Atzenbrugg 2017, Cut 12.

„ Liederösterreich“ ist ein handliches Singbuch für unterwegs, das die Volkskultur Niederösterreich 1999 gemeinsam mit dem Club Niederösterreich herausgegeben hat und das seither bei verschiedenen Anlässen gute Dienste tut – beim Singen in gemütlicher Runde zu Hause, im Wirtshaus oder beim „Singen mit Aussicht“, das auch 2022 im Sommer fortgeführt wird! Das Buch können Sie online um EUR 12,80 excl. Versand bestellen!

Noten downloaden!

Aus: Liederösterreich. Volkskultur Niederösterreich/Club Niederösterreich. Atzenbrugg-Wien 1999. S 291.

22

Di 19. April 2022

Ernstl Boarischer. Von Ernst Spirk.

Tonbeispiel anhören!

Stubenmusik Berger, Von der CD taktvoll Auslese für den Tanzboden

Der „Boarische“ (auch Bayrisch-Polka oder Bairisch Polka genannt) ist ein deutscher bzw. österreichischer Volkstanz. Sie ähnelt der Polka und ist verwandt mit dem Schottisch und dem Rheinländer. Man unterscheidet neben vielen anderen Varianten zwei Hauptformen:

Offener Boarisch

Es gibt etliche verschiedene Tanzformen. Hier wird der Österreichische Grundtanz „Bayrisch-Polka“ beschrieben:

Ausgangsstellung im Flankenkreis nebeneinander, Tänzer:innen, ohne Fassung.

Takt 1: Mit 1 Wechselschritt, mit dem äußeren Fuß, schräg auseinander tanzen.

Takt 2: Mit 1 Wechselschritt, mit dem inneren Fuß, schräg zueinander tanzen.

Takt 3–4: Geschlossene Fassung. Mit 4 Dreherschritten zweimal rechts / im Uhrzeigersinn herumtanzen.

Figuren-Boarisch

Auch hier gibt es etliche verschiedene Tanzformen.

21

Fr 15. April 2022 Karfreitag

Ecce homo, Mensch betrachte

Passionslied aus Nöchling.

Noten zum Downloaden!
Quelle: Gabler, Joseph: Geistliche Volkslieder 1890, S. 113. Satz: Franz Unger

Tonbeispiel anhören!
Doppelquartett des Bezirkslehrerchors Mistelbach
Von der CD „Zu Dir, o Vater, voll Vertrauen. Geistliche Lieder aus der Weinviertler Singtradition“ HeiVo 39. Atzenbrugg 2004. Cut 9.

19

Mi 13. April 2022

I bitt Herr Hauptmann

Rätsellied. trad.

Ein früher Textbeleg dieses Rätselliedes ist veröffentlicht in Franz Tschischka (Ziska) und Julius Max Schottky, Oesterreichische Volkslieder mit ihren Singweisen, Pest 1844, S. 28f. Außerdem findet sich der Liedtext in Konrad Mautner, Steyerisches Rasplwerk, Graz 1910, S. 115.

Noten downloaden!
Aus: Liederösterreich. Volkskultur Niederösterreich/Club Niederösterreich. Atzenbrugg-Wien 1999. S. 187-188.

Tonbeispiel anhören!
Almrausch Terzett. Aus voller Brust. Cut 4. Hrsg. Volkskultur Niederösterreich,  HeiVo 89, Atzenbrugg 2009.

18

Di 12. April 2022

Bauernmadl

Niederösterreich galt seit jeher als Agrar- und Bauernland. Auch das Bauernleben hat in den letzten 100 Jahren viele Veränderungen erlebt.

Bauernmadl, Bauernmadl, drah di nur im Kreis
Bauernmadl, Bauernmadl, zu da schenen Weis
Bauernmadl hin, Bauernmadl her
ja gibts denn auf da ganzn Welt koa Bauernmadl mehr?

Bei diesem Tanz wird auch gesungen!
Tonbeispiel anhören!
Stammtischmusi Wieselburg mit Wachau-Chor Spitz, von der CD taktvol vokal, Hrsg. Volkskultur Niederösterreich, Atzenbrugg 2013, Cut 10.

Tanzbeschreibung und Text zum Downloaden
aus Herbert Lager: Österreichische Tänze, 2. Teil. Österreichischer Bundesverlag, Wien 1969, S. 23-25, S. 43, S. 48.

17

Mo 11. April 2022

Im Fruahjahr wanns grean wird.

 Frühlingslied. trad.
Dieses Frühlingslied geht auf zwei verschiedene Aufzeichnungen in St. Ägid am Neuwalde zurück: Karl Leibleitner hörte es am 14. September 1894 von Loiserl und Agnes Knaller, Josef Prommer schrieb den Gesang von Elise Planner und deren Nichte Käthe zu Pfingsten 1901 nieder und veröffentlichte eine von Liebleitner textlich unterschiedliche Variante in "Das deutsche Volkslied 4 (1902), . S. 55. 

Tonbeispiel anhören!
Archiv. N/CD 24/5094. Singkreis Pfaffstätten. Cut 37. 1:45. (Variante).

Noten zum Downloaden!
Aus: Liederösterreich. Volkskultur Niederösterreich/Club Niederösterreich. Atzenbrugg-Wien 1999. S. 197-198.

16

Fr 8. April 2022

Fürizwänger (Ötschergebiet)

Langsamer, getretener Paarrundtanz im Dreiertakt, in Niederösterreich auch „Kniebohrer“ oder „Umisteiger“ genannt. 

Tonbeispiel anhören! Donautaler Dampfgebläser von der CD taktvoll – Volkstänze aus Niederöstereich, Hrsg. Volkskultur Niederösterreich, Atzenbrugg 2002, CD 3. Cut 11.

Tanzbeschreibung downloaden!

Quellen: u.a. Raimund Zoder: Österreichische Volkstänze, 1. Teil. Österreichischer Bundesverlag, Wien 1946, S. 34-36. und Ludwig Berghold u. Walter Deutsch: Volkstänze aus Niederösterreich, Bd. 1. Landesverband der Trachten- und Heimatvereine für Niederösterreich, Mödling 1975, S. 56-57, S. 99.

Taktvoll mobil https://taktvoll.app/taenze/fuerizwaenger

15

Do 7. April 2022

Was braucht ma auf an Bauerndorf

Scherzlied. trad.

Vorgetragen von Sängern aus Sommerrein im Industrieviertel und der Familie Zehetner aus dem Mostviertel.

Tonbeispiel anhören! 

Von der CD Musik und Lied zum Bauernstand. Sommereiner Viergesang und Familienmusik Zehetner. Cut 7. 3:30. HeiVo 53b. Atzenbrugg 2006.

Noten zum Downloaden!

Aus: Singen. Das goldene Liederbuch. Volkslieder in Niederösterreich. Christian Brandstätter Verlag. Wien. 2019. S. 198-201.

14

Mi 6. April 2022

Reidlinger Schottisch (Reidling bei Traismauer)

Österreichischer Grundtanz

Tanzbeschreibung downloaden!

Taktvoll mobil https://taktvoll.app/taenze/reidlinger-schottisch 

Quellen: Raimund Zoder: Österreichische Volkstänze, 1. Teil. Österreichischer Bundesverlag, Wien 1946, S. 31-32.

Herbert Lager u. Hermann Derschmidt: Österreichische Tänze, 1. Teil. Österreichischer Bundesverlag, Wien 1959 (2. Aufl.), S. 20-21.

Richard Bammer: Niederösterreichische Volkstänze, Arbeitsbehelf. Niederösterreichische Arbeitsgemeinschaft für Volkstanz, Wien o.J., S. 16.

Hermann Derschmidt u. Erna Schützenberger: Spinnradl. Unser Tanzbuch, 1. Folge. Heinrich Hohler Verlag, Landsberg a. Lech [1959], S. 10-12.

Hermann Derschmidt: Unser Tanzbuch. Tänze aus Oberösterreich. Landwirtschaftskammer für Oberösterreich, Linz 1956, S. [57].

Ludwig Berghold u. Walter Deutsch: Volkstänze aus Niederösterreich, Bd. 1. Landesverband der Trachten- und Heimatvereine für Niederösterreich, Mödling 1975, S. 75, S. 102.

Tonbeispiel anhören! Lax-Blech von der CD taktvoll – Volkstänze aus Niederösterreich, Hrsg. Volkskultur Niederösterreich, Atzenbrugg 2006, CD 2, Cut 12.

13

Di 5. April 2022

Und die Holzknecht in Wåld

Tonbeispiel anhören! Schulchor BORG St. Pölten (Notburga Gößwein) von der CD oans, zwoa, drei, Volkslieder aus Niederösterreich für die Schule, Hrsg. Volkskultur Niederösterreich, Atzenbrugg 2012, Cut 9.

Dieses Standeslied zeichnete Otto Dengg im Pongau mit zwei Strophen auf und veröffentlichte es in „Sing mar oans“ Salzburgische Volksweisen“ = Das Österreichische Liederbuch, Beiheft 3a, Wien 1926, S. 41. Die dritte Strophe stammt von Norbert Hauer (St. Oswald, Bezirk Melk) veröffentlicht in „Bis oan dås Kreuz åbbricht. Lieder vom arbeitenden Menschen, seinem Leben und den Folgen der industriellen Revolution“ = Niederösterreichische Liederhefte 6, Aspang 1989, S. 33.

Noten downloaden! Aus: Singen. Das goldene Liederbuch. Volkslieder in Niederösterreich. Christian Brandstätter, Wien 2019, S. 242-243.

12

Mo 4. April 2022

Neubayrischer aus dem Yspertal

(Waldviertel)

Tanzbeschreibung zum Downloaden

Quellen: Raimund Zoder: Österreichische Volkstänze, 3. Teil. Österreichischer Bundesverlag, Wien 1955, S. 28.

Richard Bammer: Niederösterreichische Volkstänze, Arbeitsbehelf. Niederösterreichische Arbeitsgemeinschaft für Volkstanz, Wien o.J., S. 23.

Ludwig Berghold u. Walter Deutsch: Volkstänze aus Niederösterreich, Bd. 1. Landesverband der Trachten- und Heimatvereine für Niederösterreich, Mödling 1975, S. 66-67, S. 101.

Tonbeispiel anhören! Hochrießer Okarinamusi, von der CD taktvoll - Volkstänze aus Niederösterreich, Hrsg. Volkskultur Niederösterreich, Atzenbrugg 2002, CD 3. Cut 6.

Taktvoll mobil: https://www.taktvoll.app/taenze/neubayrischer-aus-dem-yspertal

11

Fr 1. April 2022

Die Putzgredlmirl

Dieses Scherzlied stammt aus der Familienüberlieferung Matauschek aus Wien-Ottakring. Dorli Draxler transkribierte das Lied und ergänzte es mit einem Überschlag. Gesungen wird das Lied im Tonbeispiel vom Singkreis Matzen aus dem Weinviertel.
Noten zum Downloaden! Aus: Singen. Das goldene Liederbuch. Volkslieder in Niederösterreich. Christian Brandstätter Verlag. Wien 2019. S. 272-273

Tonbeispiel anhören! Von der CD Rundumadum. Ein Gang durchs Jahr. Singkreis Matzen, hrsg. Volkskultur Niederösterreich, HeiVo 94, Cut 16

10

Do 31. März 2022

Blindenmarkter Landler

Der Blindenmarkter Landler gilt als der östlichste Ausläufer des Innviertler Landlers, den Ing. Franz Hurdes in Hubertendorf aufgezeichnet hat.

Es ist zu beachten, dass während des ganzen Tanzes der Nachführschritt eingehalten wird und kein Stocken bei der Ausführung der einzelnen Figuren eintritt.

Tanzbeschreibung zum Downloaden!

Quellen: Raimund Zoder: Österreichische Volkstänze, 2. Teil. Österreichischer Bundesverlag, Wien 1948, S. 42-44.

Richard Bammer: Niederösterreichische Volkstänze, Arbeitsbehelf. Niederösterreichische Arbeitsgemeinschaft für Volkstanz, Wien o.J., S. 18-19.

Ludwig Berghold u. Walter Deutsch: Volkstänze aus Niederösterreich, Bd. 1. Landesverband der Trachten- und Heimatvereine für Niederösterreich, Mödling 1975, S. 28-33, S. 98.

Tonbeispiel anhören! Familienmusik Zehetner aus dem Mostviertel, von der CD taktvol. Volkstänze aus Niederösterreich. CD 1 Cut 7.

Taktvoll mobil https://www.taktvoll.app/taenze/blindenmarkter-landler

9

Mi 30. März 2022

Ihr Kräfte der Seele.

Geistliches Abendlied. Weinviertler Fassung. trad.

Noten zum Downloaden! Aus: Booklet zur CD Zu Dir, o Vater, voll Vertrauen. Geistliche Lieder aus der Weinviertler Singtradition. S. 19. Volkskultur Niederösterreich 2004.

Tonbeispiel anhören! Stadtkirchenchor Poysdorf von der CD Zu Dir, o Vater, voll Vertrauen. Geistliche Lieder aus der Weinviertler Singtradition. S. 19. Volkskultur Niederösterreich 2004.

8

Di 29. März 2022

Kreuzpolka aus Emmersdorf

Die Kreuzpolka aus Emmersdorf wird auch in Pöggstall und Gutenbrunn am Ostrong so getanzt.

Quelle: Herbert Lager: Tänze aus dem Waldviertel (= Schriftenreihe Volkstanz, Heft 5). Bundesarbeitsgemeinschaft Österreichischer Volkstanz, Graz 1991, S. 30-31.

Tonbeispiel anhören! Von der CD taktvoll. Volksktänze aus Niederöstereich. Hrsg. Volkskultur Niederösterreich, Atzenbrugg  2006. CD 1, 5. (Erhältlich bei der Volkskultur Niederösterreich)

Taktvoll mobil: https://www.taktvoll.app/taenze/1762

Tanzbeschreibung zum Downloaden

7

Mo 28. März 2022

Wenn alle Brünnlein fließen.

Noten zum Downloaden! 
Liebeslied. trad. Aus: Liederösterreich. Volkskultur Niederösterreich/Club Niederösterreich. Atzenbrugg-Wien 1999. S. 342-343. (Erhältlich bei der Volkskultur Niederösterreich)

Tonbeispiel anhören!
Privataufnahme: Bäuerinnenchor Amstetten. Vier Strophen

Die Bäuerinnenchöre in Niederösterreich sind ein wichtiger Teil der "kulturellen Nahversorgung". Die Bäuerinnen Niederösterreichs und die Volkskultur Niederösterreich arbeiten eng zusammen und setzen viele gemeinsame Projekte um – zum Beispiel sind beim großen NÖ Volkskulturfestival aufhOHRchen, das seit 1993 durchs Land wandert und 2023 in Hollabrunn Station machen wird. Die Bäuerinnenchöre der Region sind beim Chöretreffen und bei den Messgestaltungen eine wichtige Stütze und essentieller Teil des Programms.

6

Fr 25. März 2022

Marchfelder Kreuzpolka

Tonbeispiel zum Anhören!
von der CD taktvoll. Volkstänze aus Niederösterreich. Hrsg. Volkskultur Niederösterreich, Atzenbrugg  2006. CD 1, 21. (Erhältlich bei der Volkskultur Niederösterreich)

Hans Schröpfer. Nach der Mitteilung des Lehrers Peter Hofstetter aus Dürnkrut von Herbert Lager 1974 aufgezeichnet.

In: Ludwig Berghold und Walter Deutsch: Volkstänze aus Niederösterreich, Bd. 2, Notenteil. Mödling 1988, S. 28-29.

Taktvoll mobil  https://taktvoll.app/taenze/marchfelder-kreuzpolka

Tanzbeschreibung zum Downloaden

5

Do 24. März 2022

Die Gedanken sind frei

Noten zum Downloaden (zwei Varianten)
Aus: Lieder der Welt. Liederbuch für die 1-4. Klasse der Hauptschulen. Verlag Leykam, Graz-Wien 1980. S. 18.

Melodie anhören!
Flugblattlied um 1790. trad.

Tonbeispiel anhören!
CD Raschhofer Terzett. Alt aber guat - Lang net g´hört. Tyrolis 2016.

Die Gedanken sind frei – auch wenn es viele Menschen in ihren Entscheidungen im Moment nicht sind. Am 19. März 2022 wurde vom österreichischen Duo Pizzera & Jaus beim Ukraine-Benefizkonzert We stand with Ukraine im Wiener Ernst-Happel-Stadion eine A-Cappella-Version des Liedes gesungen. Nach der ersten Strophe im Originaltextes sangen sie eine neu gedichtete zweite Strophe. Auch in Niederösterreich sind wir in Gedanken bei unseren Freunden in der Ukraine - nur rund 700 km Luftlinie entfernt.

4

Mi 23. März 2022

Schottischer aus dem Pielachtal

Der erste Obmann des Landesverbands Volkskultur Niederösterreich (damals Landesverband der Trachten- und Heimatvereine), der 1956 gegründet wurde, war Wilhelm Fichtner aus Kirchberg an der Pielach.

Tonbeispiel zum Anhören!
Hochrießer Okarinamusi
von der CD taktvoll. Volkstänze aus Niederösterreich, Hrsg. Volkskultur Niederösterreich, Atzenbrugg  2006. CD 1, 3.. (Erhältlich bei der Volkskultur Niederösterreich)

Überliefert von Alois Grubner, geb. 1922, aus Schwarzenbach und aufgezeichnet von Karl Stöckl aus Rabenstein.
In: Ludwig Berghold und Walter Deutsch: Volkstänze aus Niederösterreich, Bd. 2, Notenteil. Mödling 1988, S. 50.

Tanzbeschreibung über Taktvoll mobil

https://taktvoll.app/taenze/schottischer-aus-dem-pielachtal

Tanzbeschreibung zum Downloaden!

3

Di 22. März 2022

Im Märzen der Bauer

Noten zum Downloaden

Tonbeispiel zum Anhören!

Standeslied. Aus: Liederösterreich. Volkskultur Niederösterreich/Club Niederösterreich. Atzenbrugg-Wien 1999. S. 198-199.

Tonbeispiel: CD Musik und Lied zum Bauernstand. Bäuerinnensinggruppe Hollabrunn. Leitung: Hubert Schiesser. HeiVo 53b. Atzenbrugg 2006.

Das Lied wird in ganz Österreich gesungen – im oben angeführtem Tonbeispiel von der Bäuerinnensinggruppe Hollabrunn. Neben der harten Arbeit im landwirtschaftlichen Betrieb ist das gemeinsame Singen im Chor nicht nur eine Abwechslung, sondern ermöglicht die kulturelle Entfaltung jedes Einzelnen sowie die Stärkung des Gemeinwesens und des Wir-Gefühls.

2

Mo 21. März 2022

Walzer in A

Zum Anhören und Mittanzen!

Von Hans Priegl. Aus: Großrußbacher Auslese. Volksmusik aus Niederösterreich und Wien 1990, S. 18-19.

Musik: Die Juligeiga 
Julia Lacherstorfer und Julia Huber, Geigen | Helene Oberradter, Steirische Harmonika, Franz Huber, Kontrabass.

Die Juligeiga sind aus der Valentiner Tanzlmusi (St. Valentin) hervorgegangen, wobei sich der Gruppenname von den beiden Julias an den Geigen ableitete.

Der Walzer ist ein typisch österreichischer Tanz – beim Volkstanz beginnt der Tänzer, im Gegensatz zum Gesellschaftstanz, auch den Rechtswalzer mit dem linken Fuß in Tanzrichtung (Tänzerin immer gegengleich).

1 

Frühlingsbeginn So 20. März 2022

Is wo a Landl

Noten zu Downloaden

Tonbeispiel zum Anhören

Niederösterreichisches Heimatlied. M.: Paul Herzbach. T.: Josef Wagner. Aus: Liederösterreich. Volkskultur Niederösterreich/Club Niederösterreich. Atzenbrugg-Wien 1999. S. 210 – 212.

Die Melodie dieses niederösterreichischen Heimatliedes stammt von Paul Herzbach, der Text von Monsignore Josef Wagner (1874–1938). Für eine Ausschreibung zur Landeshymne von Niederösterreich in der Zwischenkriegszeit wurde auch dieses Lied eingereicht, jedoch nicht angenommen. Als nach dem Zweiten Weltkrieg 1945 die Suche nach einer Landeshymne wieder aufgenommen wurde, kam dieses Lied nicht mehr in Betracht. Es wird aber bis heute gern als „inoffizielle Landeshymne“ gesungen.

Logo Land Niederösterreich