Wider die Macht

Die Kunstsammlung des Dokumentationsarchivs des Österreichischen Widerstandes Sonderausstellung im Haus der Geschichte

In Kooperation mit dem Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes (DÖW)
26.02.2022 – 15.01.2023

Die Ausstellung gliedert sich in einen chronologischen und in einen thematischen Teil. Im ersten Teil wird anhand beispielhafter Biografien und Kunstwerken von den verschiedenen Formen des Widerstandes berichtet: Vom Bürgerkrieg in Spanien über die Résistance in Frankreich, in der zahlreiche Österreicher*innen aktiv waren, bis zum militärischen Widerstand am Ende des Zweiten Weltkrieges.

Im zweiten Teil zeigt die Ausstellung, wie Verfolgte, Menschen im Widerstand, aber auch unfreiwillige Kriegsteilnehmer*innen nach 1945 ihre Erinnerungen auf unterschiedliche künstlerische Weise zu verarbeiten versuchten. Manche dokumentierten ihre traumatischen Erfahrungen in drastischen Darstellungen, andere verwandelten sie in abstrakte Formen – und wiederum andere wollten mit ihren Bildern künftige Generationen warnen, auf dass sich die Geschichte nicht wiederhole.

Wider die Macht

26.02.2022 – 15.01.2023

Di bis So, Feiertage 9:00 – 17:00 Uhr
Mo (exkl. Feiertage) geschlossen
Schulklassen nach Voranmeldung ab 8:00 Uhr

Logo Land Niederösterreich