Von heiter bis bissig

Karikaturen aus den letzten 10 Jahrzehnten

Das Karikaturmuseum Krems lädt mit Karikaturen aus den Landessammlungen Niederösterreich zum humorvollen Parcours durch die Karikaturgeschichte der vergangenen 100 Jahre.

Zum 100-jährigen Jubiläum von Niederösterreich präsentiert das Karikaturmuseum Krems stellvertretend für jedes Jahrzehnt eine Karikatur aus dem Besitz der Landessammlungen Niederösterreich.

Im humorvollen Parcours entdecken Sie verschiedene Zeichenstile, die Aufschluss über den jeweiligen Zeitgeist geben. So verweist Alfred Gerstenbrands kostenschonender, linearer Zeichenstil auf die Drucktechnik in den 1920er Jahren. Paul Floras düstere Federzeichnung spiegelt die Stimmung am Ende des Zweiten Weltkriegs wider. Dass die 1950er- und 1960er-Jahre ganz im Zeichen des Editorials Cartoons standen, markiert Erich Sokols Schwarz-Weiß-Zeichnung.

Freuen Sie sich im Digitalen Museum des Karikaturmuseum Krems auf wahre Gustostückerl der Karikaturgeschichte von Manfred Deix, Ironimus, Bruno Haberzettl u. v. m.

Reisen Sie auch vor Ort im Karikaturmuseum Krems durch die letzten 100 Jahre der Karikaturgeschichte! Im Stiegenaufgang des Museums sind aktuell Drucke der ausgewählten Karikaturen präsentiert.

Öffnungszeiten Karikaturmuseum Krems:
März – Oktober: täglich, 10 –18 Uhr
November – Februar: täglich, 10 –17 Uhr
Schließtage: 24.12., 31.12., 01.01.

Logo Land Niederösterreich