Das Egon Schiele Museum 2022

Werke der Landessammlungen Niederösterreich

Das Egon Schiele Museum in Tulln, der Geburtsstadt von Schiele, widmet sich der Biografie und dem Frühwerk des Ausnahmekünstlers. Anlässlich seines 100. Todestages im Jahr 2018 wurde das ehemalige Bezirksgefängnis von Tulln in einer gemeinsamen Anstrengung der Stadt Tulln und des Landes Niederösterreich u.a. mit audiovisuellen Stationen komplett neu aufgestellt.

In der sogenannten Schatzkammer des Museums werden jedes Jahr rund ein Dutzend Originalwerke ausgestellt: Anlässlich des Jubiläums Niederösterreichs fokussiert sich die Schatzkammer heuer auf 14 Werke der Landessammlungen Niederösterreich, wie die „Boote im Hafen von Triest“ oder „Sonnenblumen I“.

Zusatztipp für Interessierte:

Am Dienstag, den 31. Mai 2022 ist die Texanerin Alessandra Comini, Doyenne der Schiele Forschung und Trägerin des Großen Ehrenzeichen des Landes Niederösterreich, um 15:00 Uhr im Egon Schiele Museum zu Gast und am Donnerstag, den 2. Juni um 18:00 Uhr im Stift Klosterneuburg – dort stellte Egon Schiele erstmals seine Bilder aus. An beiden Tagen wird es gegen Voranmeldung (christian.bauer@schielemuseum.at) eine Art Sprechstunde für Menschen mit Schiele-Geschichten geben.

Am Donnerstag, den 13. Oktober um 18:00 Uhr ist Psychotherapeut und Schiele-Forscher Diethard Leopold im Egon Schiele Museum zu Gast.

Logo Land Niederösterreich